Manchester United
26.05.2015 - 15:00 | Quelle: Cadena SER
Nicolás Otamendi

ManUtd interessiert?

Verteidiger Otamendi informiert Valencia über Wechselwunsch

Innenverteidiger Nicolás Otamendi (Foto) möchte den FC Valencia nach nur einem Jahr schon wieder verlassen. Das bestätigte der Berater des 27-jährigen Argentiniers dem

weiterlesen
Deutschland
26.05.2015 - 14:02 | Quelle: DFB
Patrick Herrmann

Kader bekannt gegeben

Bundestrainer Löw beruft Herrmann für Länderspiele

Bundestrainer Joachim Löw hat seinen Kader für das Länderspiel am 10. Juni (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Köln gegen die USA und das EM-Qualifikationsspiel am 13. Juni (ab

weiterlesen
  • Lesenswerte Beiträge aus den Foren

       

    25.05.2015 - 23:08 Uhr
    Zitat von Bioendil
    Vielen Dank für diese Einschätzung! Um den Bogen zur Lage der Liga zu schlagen tongue meinst du/ihr denn das solche Trainer wie Paco oder der von Spielverlagerung oft gepushte Sampaoli in der Bundesliga funktionieren würden?
    Ich würde schon gerne mehr Taktische Vielfalt in der Bundesliga sehen, ein Problem ist hier halt immer die Sprache, Englisch und Spanisch werden halt häufiger auf der Welt gelernt.


    Ich sehe da vor allem drei Probleme:

    1. Die Sprache
    2. Die Fussballkultur
    3. Die Spieler

    Punkt 1 versteht sich von selbst, für Punkt 2 muss man etwas ausholen: In Spanien oder Südamerika gelten andere Ansprüche an ein Fussballspiel als in Deutschland oder auch England. Hierzulande sind die Leute glücklich, wenn die Spieler wie die Wilden durch die Gegend grätschen ("wir wollen euch kämpfen sehen"), den Ball auf die Tribüne kloppen und man dem Gegner per "Körpersprache" signalisiert, wer den Längsten hat. Vor allem in Südamerika, aber auch in Spanien versucht man viele Dinge spielerisch zu regeln, kein Mensch würde da auf die Idee kommen, eine Passstafette als nerviges Quergeschiebe zu bezeichnen, sondern da ist das eben die Vorbereitung eines Angriffs. Dieses sichere Passspiel ist eben auch die Grundlage dieser Fussballphilosophien, wofür es in Deutschland weniger Akzeptanz gibt, weil sich der Fussball hier anders entwickelt hat. Man will hier mit möglichst wenigen Pässen möglichst schnell möglichst viel Raum überbrücken, das ist schlichtweg eine andere Fussballmentalität.

    Daran schließt sich auch Punkt 3 an, da wegen dieser anderen Mentalität auch andere Schwerpunkte in der Ausbildung von Jugendspielern gelegt werden. Es ist m.E. kein Wunder, dass wir in Deutschland primär großgewachsene, schnelle IV, Box-to-Box-ZMs und schnelle Flügelspieler hervorbringen, weil das eben genau die Spielertypen sind, die du für diese Idealvorstellung brauchst. Bei den Spaniern hast du dann halt vor allem die Strategen auf der 6/8 sowie die Zwischenlinienzaubermäuse, das war ganz spannend bei der U17 letzte Woche zu sehen, im direkten Vergleich hatte man genau diese Verteilung von Spielertypen in den beiden Mannschaften. Bei uns sind die größten Talente schnelle IV wie Gül oder schnelle Außenspieler wie Passlack, bei den Spaniern gab es den starken Kapitän von Barca auf der 6 sowie den extrem wendigen 10er, die v.a. herausgestochen sind. Wenn du aber einen Trainer wie Jémez, Sampaoli oder dergleichen holst, müssen die natürlich auch die richtigen Spieler haben, mit denen sie ihre Vorstellungen umsetzen können. Und dafür brauchen sie nicht Leute wie Höger, Neustädter oder Aogo, um das mal konkret auf Schalke umzumünzen. Deshalb sehe ich es unter dem Strich nicht für großartig wahrscheinlich an, dass wir solche Trainer in Deutschland sehen werden, da sind Pragmatiker wie Jupp oder Tuchel, die sich einiges von der spanischen/südamerikanischen Schule abgeschaut und übernommen haben, u.U. sogar die bessere Wahl, weil sie eben die hiesigen Bedingungen und Spieler kennen. weiterlesen
  • Lesenswerte Beiträge aus den Foren

       

    25.05.2015 - 22:56 Uhr
    Runjaics Spielphilosophie soll auch in der Mannschaft kritisch gesehen worden sein. Genauso hört man, dass die Aufstellungen wenig auf Trainingsleistungen basiert hätten... Keine Ahnung, unzufriedene Spieler etc. behaupten dann so etwas schnell, klar. Wahrscheinlich gibt es über jeden Trainer irgendetwas negatives zu berichten...

    Ist letztendlich konkret was dran? Ich weiß es nicht. Könnte was dran sein? Waren die Aufstellungen immer nachvollziehbar? Wurde viel rotiert? Hatten wir das Spielermaterial für den Spielstil? Waren auch die Trainingsformen alle auf Tiki-Taka, Ballbesitz und co. ausgerichtet?

    Ich kann es nicht beantworten, und irgendwie ist es so langsam auch müßig darüber zu diskutieren. Der nächste Trainer hat dann einen nicht mehr zeitgemäßen Schnauzer und Spieler beschweren sich, weil der Trainer als mal lauter wird oder 5 Minuten zu wenig mit dem Ball trainieren lässt. Es ist doch immer etwas anderes.

    Gott sei Dank stellen andere alles auf den Prüfstand. Ich hätte dazu keine Lust. ugly

    Ich denke jeden wurmt es, dass wir eine derartige Ausgangsposition derart aus der Hand gegeben haben. Auf Platz 2 liegend, 2 Remis und 2 Niederlagen sind fast schon unerklärlich... Als wäre irgendein Schalter umgelegt worden. Was ist da passiert? Pech und Schirileistungen können da sicherlich nicht alleine für verantwortlich gemacht werden. Runjaic aber sicherlich auch nicht!

    Man sollte die Situation in ruhe analysieren und dann auch mit Runjaic sprechen. Hat dieser einen Plan und hat dieser noch die Motivation, dann sollte man sich 3 mal überlegen, ob man einen Trainer, der fachlich 1A sein soll und etwas bewegt hat, auf die Straße setzt... Wichtig ist aber, dass Runjaic Antworten findet und die Situation vernünftig analysiert, auch mit Hinblick auf die zukünftige Ausrichtung... Die Auswärtsbilanz war nicht gerade rosig und es waren einige enttäuschende Auftritte dabei, bei denen man auch spielerisch nicht überzeugen konnte. Hinzu kommt der erneute "Einbruch", bei guter Ausgangslage. Ich denke schon, dass da auch der Trainer einen Hebel finden muss und kann... weiterlesen
  • Lesenswerte Beiträge aus den Foren

       

    25.05.2015 - 22:35 Uhr
    BILD : Nichts
    Kicker:
    - Gesucht wird zuallererst ein Hochkaräter für den Angriff
    - Sterling toller Fussballer, ihm fehlt jedoch bei 1,72 Meter größe und 70 Kilo die Wucht für Internationale Großaufträge, so die Beobachtungen in München.
    - Brahimi erfüllt die Ansprüche nicht, suchen keinen wenig effizienten Ballzauberer
    - Pizarro kriegt keinen neuen Vertag, Position wird nicht neu besetzt. Thomas Müller soll zur Not dort spielen
    - Verlängerung mit Weiser möglich, es soll noch Gespräche geben
    - Lahm spielt in den Planungen zunehmend eine Rolle als rechter Verteidiger
    - Höjbjerg wird aus Augsburg zurückkommen. Viele Bundesligisten u.a Dortmund und Leverkusen sollen Interesse an ihn haben. Zukunft von ihm höchst ungewiss in München
    - Veratti unbezahlbar weiterlesen
Flamengo Rio de Janeiro
26.05.2015 - 14:44

Nach drei Spieltagen

Flamengo trennt sich von Luxembugo

Vanderlei Luxemburgo Flamengo Rio de Janeiro hat sich nur drei Spieltage nach Saisonbeginn von seinem Trainer Vanderlei Luxemburgo (Foto) getrennt. Das gab der Verein am Montagabend (Ortszeit) bekannt. Zuvor hatte das Team nur einen Punkt aus den ersten drei Partien geholt.

...
Eintracht Frankfurt
26.05.2015 - 13:54

Frankfurt-Chef

Bruchhagen schließt Rücktritt aus

Heribert Bruchhagen Eintracht Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen (Foto) hat nach der Vertragsauflösung mit Trainer Thomas Schaaf Gerüchte um einen eigenen Rücktritt dementiert. „Das ist auszuschließen“, sagte der 66-Jährige am Dienstag auf einer Pressekonferenz.

...
26.05.2015 - 12:23 | Quelle: Eintracht Frankfurt

Vertrag aufgelöst

Bestätigt: Trainer Schaaf tritt bei Eintracht Frankfurt zurück

Thomas Schaaf (Foto) tritt nach nur einem Jahr als Trainer von Eintracht Frankfurt zurück. Das teilte der Bundesligist am Dienstagmittag offiziell mit. Der 54-Jährige habe sich mit den Vereinsverantwortlichen auf eine Auflösung des bis 2016 laufenden Vertrages geeinigt, hieß es weiterlesen

Top-Torschützen: Championship
#SpielerVereinTore
1
Daryl Murphy
Mittelstürmer
Ipswich Town27 Tore
2
Jordan Rhodes
Mittelstürmer
Blackburn Rovers21 Tore
3
Troy Deeney
Mittelstürmer
FC Watford21 Tore

Jetzt mitdiskutieren

Vereinsforen der 1.Bundesliga

Top-Elf: Jahrgang 1995

1.FC Union Berlin
26.05.2015 - 13:49

Ablösefrei

Quaner wechselt von Aalen zu Union Berlin

Collin Quaner Stürmer Collin Quaner (Foto) wechselt ablösefrei vom Zweitliga-Absteiger VfR Aalen zu Union Berlin. Wie die „Eisernen“ am Dienstagmittag verlauten ließen, unterschrieb der 23-Jährige einen Zweijahres-Vertrag mit Gültigkeit für die 1. und die 2.Liga.

...
AFC Bournemouth
26.05.2015 - 13:41

Von Southampton

Boruc wechselt fest zu Bournemouth

Artur Boruc Der AFC Bournemouth hat Torwart Artur Boruc (Foto) fest an sich gebunden. Die „Cherries“ verpflichteten den zuvor vom FC Southampton ausgeliehenen 35-Jährigen ablösefrei. Boruc unterschrieb einen Einjahres-Vertrag mit Option für eine weitere Saison.

...
Nimm uns nicht die Luft...
Du benutzt einen Ad-Blocker. Vielleicht weißt du das nicht, aber damit schadest du uns sehr. Unser vielfältiges Angebot, das wir kostenlos zur Verfügung stellen, ist durch Werbung finanziert. Wie du merkst, achten wir aber sehr auf die Größe und Frequenz der Anzeigen. Nervige Werbung stört uns genauso wie dich.

Bitte deaktiviere deinen Ad-Blocker für Transfermarkt.

Hier eine kurze Anleitung